NEWS - Österreich: Vorbild bei Stromproduktion

26.11.2015

Österreich: Vorbild bei Stromproduktion
Bildquelle: www.keinatomstrom.com

Österreichs Stromerzeugung ist umweltfreundlicher denn je. 2014 wurden 80,1 Prozent des Strombedarfs aus erneuerbaren Ressourcen gewonnen. Zum Vergleich: im Jahr 2013 stammten lediglich 77 Prozent aus erneuerbaren Energien. Österreich produzierte 2014 gesamte 52,18 TWh Strom aus erneuerbaren Energien.

Für das Jahr 2015 sticht vor allem ein Bundesland ins Auge. – Niederösterreich hat mit 100 Prozent Strom aus erneuerbarer Energie innerhalb Österreich die Nase vorn. Das Bundesland produzierte dieses Jahr Strom lediglich aus erneuerbaren Ressourcen. 61 Prozent des erzeugten Stroms stammen aus Wasserkraft, 26 Prozent aus Windkraft, 9 Prozent aus Biomasse und zwei Prozent des Stroms wurden aus Photovoltaik-Anlagen gewonnen. „Wir sind unabhängig von Strom aus fossilen Energieträgern“, erklärte Landeshauptmann Erwin Pröll stolz in einer Pressekonferenz.

Deutschland rückt nach

Auch in Deutschland steigt der Erneuerbaren-Anteil stark an. 2014 wurden in unserem Nachbarland rund 27 Prozent des erzeugten Stroms aus erneuerbaren Energien gewonnen. Dieses Jahr liegt dieser Wert bereits deutlich höher. Ersten Schätzungen zufolge soll heuer erstmals ein Drittel des gesamten deutschen Bruttostromverbrauchs aus erneuerbaren Quellen bezogen werden. Bis zum Jahresende 2015 erzeugt Deutschland bis zu 193 Milliarden kWh Strom aus, Sonne, Wind und anderen alternativen Quellen.

 

 

Quelle: www.energienewsmagazine.at
<< zurück Zur NEWS Übersicht